× +49 (0) 40 - 839 15 35
Physiowerk Schenefeld
Hauptstraße 33-37
22869 Schenefeld
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
8 - 18 Uhr

Kinesio-Taping - Schmerzlinderung, Funktionsverbesserung und Regulation

Kinesio-Taping ist ein ganzheitliches therapeutisches Verfahren, das mit Klebebändern oder Klebeverbänden (Tapes) arbeitet. Es wurde Anfang der 70er Jahre von dem japanischen Arzt und Chirotherapeuten Kenzo Kase entwickelt. Schon damals als innovative Schmerztherapie eingesetzt, ist das Kinesio Taping heute aus der modernen physiotherapeutischen und ärztlichen Behandlung nicht mehr wegzudenken.

Wichtiger Hinweis:
Eine Behandlung mit Kinesio-Tapes wird leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und muss von Ihnen selbst gezahlt werden.

Kinesio-Taping
Kinesio-Taping

Wirkungsweise des Kinesio-Taping

Die Tapes werden unter funktionell anatomischen Gesichtspunkten auf schmerzende Muskel- oder Gelenkzonen geklebt. Werden das Gelenk oder der Muskel dann bewegt, bleibt die Haut am Tape-Verband haften. Mit jeder Bewegung des Gelenks wird die Haut wellenförmig angehoben. Dadurch verbessert sich die Lymph- und Blutzirkulation zwischen Haut und Muskulatur. Es kommt zu einer permanenten Verschiebung der Haut gegen die Unterhaut und somit zu einer fortwährenden Reizung der darunterliegenden Muskeln, Bänder und Gelenke. Dadurch werden die Muskelverspannungen gelöst, die Gelenke beweglicher, und die Schmerzen lassen nach. Die Bewegungsfreiheit wird durch das Taping nicht eingeschränkt.

Verbesserung der Muskelfunktionen

Die Muskeln, beispielsweise bei Muskelverspannungen und Disharmonien, werden durch das Taping entlastet oder in ihrer Funktion unterstützt. Es kommt zu einer Funktionsverbesserung von Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken.

Schmerzreduzierung

Das Taping stimuliert die Hautrezeptoren und führt zur Aktivierung des körpereigenen Schmerzdämpfungssystems und damit zur Schmerzlinderung, besonders an Wirbelsäule, Gelenken und Muskulatur.

Unterstützung der Gelenke

Durch Anregung von Rezeptoren in den Gelenken (Propriozeptoren) wird ein besseres Bewegungsgefühl erreicht und die Gelenkstabilität wird mit Hilfe der sogenannten Ligamentanlagen verbessert.

Aktivierung des Lymphsystems

Die durch das Taping erreichte Druckreduktion in den betroffenen Geweben verbessert den Lymphabfluss und reduziert die Ödembildung. (Bspw. bei Lymphödemen, postoperativer Nachsorge).

Qualitativ hochwertiges, elastisches Kinesiologie-Tape

Qualitativ hochwertiges, elastisches Kinesiologie-Tape

Um eine hohe Wirksamkeit der Kinesiologie-Tape-Therapie zu erzielen verwenden wir im PhysioWerk Schenefeld nur qualitativ hochwertiges Tape.

Das Kinesiologie-Tape wird aus einem speziellen Baumwollstoff hergestellt und ist sehr hautfreundlich. Es ist elastisch und sehr dehnbar. Die Eigenschaften des Kinesiologie-Tapes orientieren sich am menschlichen Körper. Ebenso wie die Haut und die Muskeln des Menschen dehnt es sich aus und zieht sich wieder zusammen. Durch das spezielle Material kann das Kinesiologie-Tape über etwa 5-7 Tage getragen werden und stört weder bei Bewegung noch beim Duschen. Das Kinesiologie-Tape lässt sich auch relativ schmerzfrei entfernen, die Haut wird gestrafft und das Tape in Haarrichtung abgezogen.

Kinesio Taping vorbeugend im Sport

Das Kinesio-Tape kann in den drei Bereichen Prävention, Rehabilitation und Korrektur eingesetzt werden. Gerade im Freizeit- und Leistungssport wird es heute vielfach vorbeugend verwendet, weil physiologischen Prozesse verbessert werden:

  • bessere Durchblutung
  • schnellerer Abtransport von Schlacken
  • verbesserte Nervenleitgeschwindigkeit und
  • optimale Reflexlaufzeiten

Warum benutzt man verschiedene Tape-Farben?

Die Wahl der Farbe soll im Sinne der Farbenlehre die Wirksamkeit des Tapes unterstützen. So stehen Pink und Rot für eine bessere Durchblutung, Blau für Gefäßverengung und Lila soll den Schlaf fördern.


Gerne beraten wir Sie zur Wirkweise des Kinesio Tapings, gerade auch, wenn Sie Sportler sind.