× +49 (0) 40 - 839 15 35
Physiowerk Schenefeld
Hauptstraße 33-37
22869 Schenefeld
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
8 - 18 Uhr

« Zurück

TUINA - chinesische manuelle Therapie

Krankheit als Störung der Lebensenergie

Wer sich im Einklang mit sich selbst und seiner Umgebung befindet, fühlt sich fit und aktiv und hat ausreichend Energie. Im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin fließt das Qi - die Lebensenergie - in diesem Fall ungehindert in den Energieleitbahnen, den Meridianen, die den Körper durchziehen. Aber durch äußere und innere Einflüsse kann dieser Energiefluss gestört werden und die gegensätzlichen Kräfte Yin und Yang aus dem Gleichgewicht bringen, so dass der Mensch krank wird.

Energieblockaden lösen durch gezieltes Drücken, Pressen und Kneten

Die TUINA-Massage kann das Qi mobilisieren und Yin und Yang in Einklang bringen - wie die Akupunktur, aber ohne Nadelstiche. Dafür gibt es zwei Haupttechniken: TUI steht für Schieben oder Drücken und NA für Greifen und Ziehen. Rund 300 verschiedene Varianten muss ein TUINA-Masseur erlernen, wobei das Wissen über die Meridiane und Akupunktur-Punkte die Grundlage bilden.

Die Akupressur soll sanft und weich, dabei tief und durchdringend sein und wird auch als sich bewegender Druck beschrieben. Die Streichbewegungen müssen rhythmisch und gleichbleibend angewendet werden. So werden die Energieleitbahnen und die darauf liegenden Akupunktur-Punkte stimuliert, um Schmerzen des Bewegungsapparates zu stoppen oder zu mildern.

Bei welchen Symptomen wird TUINA angewendet?

Eine TUINA-Massage wird empfohlen bei:

  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Gelenkarthrosen
  • Säuglings- und Kinderkrankheiten
  • Sportverletzungen
  • Geburtshilfe und gynäkologischen Erkrankungen
  • Stressabbau u.v.a.

Chinesische Studien belegen, dass die Wirksamkeit der TUINA-Massage bei manchen Krankheitsbildern deutlich höher liegt als bei der Akupunktur. Eine einzelne Behandlung dauert etwa 15 bis 30 Minuten. Langfristige Erfolge sind im Allgemeinen aber erst bei einem ganzen Zyklus von bis zu zehn Sitzungen zu erwarten.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum